Aktuelles
Biografiearbeit
Unsere Projekte
Projekt Lebensbuch
Erzähl mir was!
Elternarbeit
Weiterbildungen
Materialien für Sie
Über Memory e.V.
Kontakt/ Impressum

Unsere Projekte



 

Ein Thema von Biografiearbeit: Meine Herkunft - Mein Zuhause. Kinder und Eltern zeigen, wo sie bzw. ihre Familie herkommen und wo sie zuhause sind.


Mit Kindern

Seit 2008 führen wir Projekte zur Biografiearbeit mit Kindern (pdf) durch. Dazu zählt insbesondere die Lebensbuchmethode. Mehr dazu finden Sie unter Projekt Lebensbuch . Mit Erzähl mir was vom Pferd! haben wir niedrigschwellige Biografiearbeit mit Kindern in der offenen Kinder- und Jugendarbeit mit einem medienpädagogischen Ansatz verknüpft.
 

 

Mit dem Lebensbuch hat alles angefangen

2010 - zwei Jahre nach Gründung unseres Vereins - wurde unsere Arbeit mit Lebensbüchern von Vielfalt in der Mitte als Referenzprojekt ausgewählt. Mehr dazu auf der Internetseite von www.vielfalt-macht-mut.de


Mit Eltern und Großeltern

Unser besonderes Anliegen ist es, Methoden der Biografiearbeit mit Eltern (pdf) weiterzuentwickeln. Begonnen haben wir die Arbeit in 2012 mit dem Projekt Meine Geschichte(n) für Dich und führen sie in diesem Jahr weiter. Eltern und Großeltern verfassen dabei kleine Bücher für ihre Kinder und EnkelInnen. Sie schreiben darin über ihre Kindheit, ihre Familie, ihr Herkunftsland und weitere Themen und Geschichten, die sie für ihre Familie bewahren wollen. Mehr dazu finden Sie hier.


Geschichten, die Mut machen - Ein Projekt mit lesbischen Müttern

Lesbische Mütter erzählen und schreiben mit Anleitung kleine Bücher über sich und ihre Familie für ihre Kinder. Das Projekt richtet sich an lesbische Mütter, die ihren Kindern die eigene Familiengeschichte auf altersgerechte Weise näher bringen wollen. Im Laufe von 8 Terminen entstehen kleine Geschichten-, Foto- und Bildersammlungen, die das positive Selbstverständnis von Kindern aus Regenbogenfamilien stärken. Am Ende steht ein buntes, gedrucktes Büchlein, das jede Mutter ihren Kindern überreichen kann (z.B. als Weihnachtsgeschenk). Die Veranstaltung ist als Ort des Austauschs für Mütter gedacht und findet ohne Kinder statt. Die Büchlein eignen sich für Kinder ab dem dritten Lebensjahr.

Zurzeit keine neuen Termine

Maximal 6 Teilnehmerinnen. Eine Kooperation zwischen Memory Biografie- und Schreibwerkstatt e.V. und Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek e.V.
www.spinnboden.de



 Bild aus einem Büchlein: Ein Kind hat seine Hand gemalt.

 



Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
"TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN"


► Pädagogische Biografiearbeit im Stadtteil
Ein Projekt für Kinder, Eltern und Multiplikator*innen

Von 2012-2014 führten wir im Rahmen des Bundesprogramms Toleranz fördern - Kompetenz stärken im Sprengelkiez in Berlin-Wedding die Projekte Biografiearbeit im Stadtteil / Netzwerk Biografiearbeit im Stadtteil durch. Zielgruppen waren Kinder, Jugendliche und Eltern aus dem Sprengelkiez, sowie PädagogInnen und Multiplikator*innen aus dem Gebiet Wedding-Zentrum/ Brunnenstraße Süd. Unser Ziel war und ist es, Biografiearbeit als pädagogische Methode im Stadtteil bekannter zu machen und das Methodenwissen an die Einrichtungen weiterzugeben, um so die Nachhaltigkeit für den Kiez zu stärken. Die Projekte mit den einzelnen Partner*innen sind in sich abgeschlossen, werden aber untereinander vernetzt, z.B. durch Veranstaltungen, Netzwerktreffen und durch Weiterbildungen.

Unsere Kooperationspartner*innen für unser Projekte im Stadtteil Sprengelkiez waren von 2012-2014 die Brüder-Grimm-Grundschule,  der Deutsche Kinderschutzbund, die Leo-Lionni-Grundschule, das Lotsenprojekt die Brücke, das Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek e.V., das Sprengelhaus und die Weddinger Kinderfarm. Die Projektförderung durch das Bundesfamilienministerium wurde Ende 2014 eingestellt, da das Bundesprogramm endete.

Hier erfahren Sie mehr zu unserem Konzept.

Hier finden Sie unsere Publikation Biografiearbeit mit Kindern und Eltern im Stadtteil


Datenschutzerklärung

Top
© Memory Biografie- und Schreibwerkstatt e.V. | info@memory-werkstatt.de